Der Verein

Wer sind wir?

Unser gemeinnütziger Verein „EineWelt-Pamoja e.V.“ (Pamoja ist suaheli und bedeutet gemeinsam/zusammen)

unterstützt ein Schulprojekt in Tansania und Patenkinder in Tansania und Kenia.

Wir wollen den Kindern und Jugendlichen eine Schulbildung ermöglichen, damit sie die Möglichkeit haben, ein selbständiges und besseres Leben führen zu können.

Der Verein wurde im November 2008 gegründet und im Dezember 2008 eingetragen und als gemeinnützig anerkannt.

Wenn auch Sie helfen wollen:

Eine Welt-Pamoja e.V. 
Kreissparkasse Böblingen
SpendenkontoNr.: 21766
BLZ: 603 501 30 (BIC: BBKRDE6B)
IBAN: DE87 6035 0130 0000 0217 66

Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen) werden auf Wunsch auch unter 200 € erstellt. Bitte geben Sie Ihre Adresse an.

Die Entstehungsgeschichte von „EineWelt-Pamoja e.V.“

Im Sommer 2005 waren in unserer Gemeinde 12 Jugendliche und junge Erwachsene aus Ostafrika zu Gast. Seit dieser Zeit stehen wir in persönlichem Kontakt, indem wir telefonieren, Mails schicken, Tansania und Kenia bereisen. In diesen Jahren wuchs das Verständnis, die Freundschaft und der Wunsch etwas dauerhaft zu verändern, verbessern und zu helfen.

Nach anfänglicher Mitarbeit in der Afrikagruppe der Kirchengemeinde wollten wir mehr Menschen, auch außerhalb der Kirchengemeinde, ansprechen und für unsere Idee begeistern.

So gründeten wir im November 2008 mit 9 Gründungsmitgliedern den Verein “EineWelt-Pamoja“. Pamoja ist Suaheli und bedeutet gemeinsam/zusammen. Zusammen mit unseren Partnern in Tansania und Kenia wollen wir einen kleinen Teil dazu beitragen, dass auch Kinder und Jugendliche, die nicht das Glück haben in einem Teil der Welt geboren zu sein, indem so vieles möglich und „normal“ ist, die Chance für eine bessere Zukunft bekommen.

Unsere Freunde vor Ort sind immer als Ansprechpartner und Ratgeber für uns da. Sie sagen uns, wo ihrer Meinung nach die Hilfe am Nötigsten ist, sie kennen und verstehen die Sorgen und Nöte der Menschen dort besser als wir. Schritt für Schritt versuchen wir, zu informieren und Menschen von unseren Projekten zu begeistern. So gehen wir in Schulen, um dort über den Alltag afrikanischer Kinder zu informieren, wir machen Vorträge bei befreundeten Vereinen, wir gehen mit unserem Infostand zu unterschiedlichsten Veranstaltungen, um über unsere Projekte zu berichten.

Denn „EineWelt-Pamoja“, eine gemeinsame Welt, in der die Menschen annähernd die gleichen Chancen haben und frei und unabhängig ihr Leben gestalten können, das ist unser großer Traum.